Qigong

Termine

Kontakt

Vita

Links

Impressum

Home























Qigong umfasst eine Vielfalt von Traditionen, die den kunstvollen Umgang mit Qi praktizieren. Qi meint die Lebensenergie, die Vitalität und Lebendigkeit; das Wirken einer inneren Kraft in allem Belebten.Das Qi kann durch beständiges Üben (Gong) gefördert, bewahrt und in seinem Fluss harmonisiert werden.

Durch eine bewusste Haltung, sanfte und langsam-fließende Bewegungen, Atemübungen und Visualisierungen kann es gelingen, dem eigenen Qi-Fluss nachzuspüren und einen achtsamen Umgang mit sich selbst und anderen zu kultivieren.

Ursprünglich waren diese Übungen Bestandteil der Chinesischen Medizin und stellten eine wirksame Methode zur Gesunderhaltung und Selbstheilung dar, da sie den Menschen in seiner Ganzheitlichkeit betrachten. Durch wissenschaftliche Untersuchungen konnte in den vergangenen Jahren der positive Einfluss auf die Regulation und Stärkung der körperlichen, seelischen und geistigen Funktionen nachgewiesen werden, so dass inzwischen viele Krankenkassen Qigong-Kurse bezuschussen.

In den 50er Jahren des 20.Jahrhunderts erreichten die unter dem Begriff „Qigong“ zusammengefassten Übungen mit ihren meist sehr poesievollen Namen Europa. Die Qigong-Übungen können unabhängig vom Alter erlernt und praktiziert werden. Durch ihre Mannigfaltigkeit lassen sie sich auf die Bedürfnisse der Übenden anpassen.

Bereits seit meiner Studentenzeit beschäftige ich mich aus philosophischer und medizinischer Sicht mit den Aspekten fernöstlicher Weisheitssysteme. Ich habe Qigong- und Tai Chi-Unterricht bei verschiedenen Lehrern und Lehrerinnen genommen und in unterschiedlicher Intensität für mich praktiziert. Seit meiner Ausbildung zur Qigonglehrerin bei der Deutschen Qigong-Gesellschaft gebe ich selbst Qigongkurse.

Eigener Fluss aus
Atem, Bewegung, Stille
Sein – Das ist Qigong

Haiku von Kathrin Wagner, 17. Mai 2012